Dynamic

Holen Sie sich das Dynamic
1.460 Preise sind inkl. MwSt. und Versandkosten innerhalb Österreich.

Jetzt kaufen →

2 Jahre Produkt Garantie

Der Indoor Rower hat eine Produktgarantie von 2 Jahren auf alle beweglichen Teile und 5 Jahre auf den Rahmen. Mehr erfahren Sie hier ›

The Dynamic is a great tool to feel how a boat moves. It doesn’t have the draw you get from the chain on the standard model and therefore you ‘have to’ create a momentum and flow to your stroke similar to that of rowing a single. There is a small amount of elasticity in the machine but you have to keep your hands moving etc like you do when you row on the water. You also have to have a ‘hang’ to be able to drive your legs and have a natural body open through the stroke.

Eric MurrayNew Zealand

    Möchten Sie beim Training auf Ihrem Rudergerät dem Rudern auf dem Wasser nahe kommen oder Ihr Tempo auf dem Wasser verbessern? Dann ist der Concept2 Dynamic das richtige Gerät für Sie. Anders, als beim Modell D oder dem Modell E, bewegen Sie das Stemmbrett (dort, wo Sie Ihre Füße anschnallen). Ihr Oberkörper bleibt annähernd an einer Stelle.

    Beim Rudern auf dem Dynamic kommt es vor allem darauf an, die Umkehrpunkte (Auslage und Rücklage) genau zu treffen. Der Dynamic erweist sich nicht nur für (Wasser) Ruderer, sondern auch für Trainer als Vorteil. Mit Hilfe des Dynamic Links können Sie zwei Dynamic Rudergeräte miteinander verbinden und somit das Mannschaftsboot simulieren.

    Das Rudern auf dem Dynamic Indoor Rower erfordert ein hohes Maß an Präzision und Konzentration. In diesem Video finden Sie Informationen zu den folgenden Themen: Koordination bei der vorderen Umkehr, kraftvolleres Rudern, reduzierte Rückholspannung am Griff, und Schlagfrequenz. 

    Dynamic Indoor Rower

    1:45 Minuten

    Wie sich der Dynamic vom Modell D und E unterscheidet.

    Performance Monitor

    Der Performance Monitor unterscheidet die Concept2 Indoor Rower von anderen ähnlichen Geräten und jedes Dynamic Indoor Rower wird mit unserem neuesten Monitor, dem PM5, ausgestattet. Sie können präzise Ihre Leistung messen, Ihren Fortschritt überwachen und Ihre Leistungswerte mit anderen vergleichen. Während eine Hintergrundbeleuchtung beim PM5 für verbesserte Lesbarkeit sorgt, wird die Speicherung Ihrer Trainingsdaten durch seine Kompatibilität mit USB-Sticks zum Kinderspiel. Der PM5 bietet ebenfalls eine drahtlose Herzfrequenzmessung. Dank des verstellbaren Monitorarms können Sie Ihren Monitor beim Training so positionieren, wie es Ihnen am besten gefällt.


    Bewegliches Stemmbrett

    Das Stemmbrett bewegt sich auf der Monoschiene hin und zurück. Ein Seil, welches das Stemmbrett mit dem Griff verbindet, überträgt die Kraft, die aus der Bein- und Oberkörperbewegung resultiert, auf das Windrad. Mit Hilfe des Dynamics entwickeln Sie ein besseres Gespür für den Durchzug und für Ihre Körperspannung, bzw. -entspannung.


    Extrem belastbares Zugseil

    Das Antriebssystem des Dynamic Indoor Rowers ist mit einem extrem stabilen und leichtem Hightech-Seil aus Synthetik ausgestattet, Dank dieser Produkteigenschaften übertragen sich die Kräfte schnell und exakt, vor allem auch bei relativ hohen Schlagzahlen.


    Windrad und Luftklappe

    Da der Luftwiderstand am Windrad nur steigt, wenn Sie Kraft investieren, behalten Sie immer die Kontrolle über die Belastung: je stärker Sie am Griff ziehen, desto höher wird der Widerstand und umgekehrt. Das Windrad ist so gebaut, dass es sowohl leise ist als auch ein freies Durchlaufen der Kette beim Rudern ermöglicht.


    Geringe Aufstellfläche

    Der Dynamic Indoor Rower kann nicht wie das Modell D oder E zerlegt werden, hat allerdings den Vorteil einer geringeren Aufstellungsfläche (193cm Länge / 75 cm Breite). Im Vergleich zum Modell D oder E auf Slides (335 cm Länge / 75 cm Breite) benötigen Sie knapp 40 cm weniger an Länge.


    Edelstahlschiene

    Die Edelstahlschiene, die auf der Monoschiene befestigt ist, ermöglicht eine glatte, leichte Bewegung des Rollsitzes.


    Schutz gegen den Luftstrom

    Alle Dynamic Rudergeräte sind mit einem optionalen Schutz gegen den Luftstrom ausgestattet, so dass der Ruderer sich durch diesen nicht gestört fühlt. Der aus farblosem Kunststoff gefertigte Windschutz wird direkt über dem Windrad angebracht. Wenn Sie den Luftstrom als angenehm empfinden (z.B. bei hohen Temperaturen), dann können Sie den Windschutz jederzeit abnehmen.


    Eine stabile Sache - und leicht zu pflegen

    Unsere Rudergeräte sind bekannt für ihre Stabilität und Langlebigkeit. Ganz gleich, ob sie in Ruderclubs, Fitnessstudios, bei der Bundeswehr, der Feuerwehr, in Schulen, Unis oder einfach zuhause verwendet werden, unsere Nutzer schätzen allesamt, dass sie sehr wartungsarm sind und eine Ewigkeit halten.


    Kostenloses Zubehör

    Das folgende Zubehör ist beim Kauf eines Dynamic mit PM5 im Lieferumfang enthalten:

    • Dynamic Gebrauchsanleitung
    • Performance Monitor Kurzanleitung
    • Werkzeug und eine illustrierte Montageanleitung

    Optionales Zubehör

    • Ein USB-Stick zur Speicherung von Trainingsdaten
    • Brustsendergurt für direkte Herzfrequenzübermittlung von Garmin oder Polar Modell H7

    Beide Artikel über unseren Webshop bestellbar.


    Mit der Option, als Mannschaft zu trainieren

    Sie können mit dem Dynamic Link (wird einzeln verkauft) zwei bis acht Dynamics miteinander verbinden, so dass Sie als Ruderer synchron zusammenarbeiten müssen – wie in einem richtigen Mannschaftsboot.


    Garantie und Geld-zurück-Garantie

    Beim Erwerb eines Concept2 Dynamics haben Sie fünf Jahre Produktgarantie auf den Rahmen und zwei Jahre auf den Monitor sowie die Konstruktionsteile. Details über die Garantie finden Sie hier.

    Sie haben den Vorteil der vollen Kaufpreis-Rückerstattung innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf. Wenn Sie mit dem Kauf des Rudergerätes nicht zufrieden sind, kontaktieren Sie uns einfach ohne Angabe von Gründen. Wir lassen das Rudergerät sodann kostenlos abholen. Wichtig ist lediglich, dass Sie die Originalverpackung aufbewahren.

     

     
    Dynamic
    Gesamtlänge

    193 cm

    Breite

    61 cm

    Sitzhöhe 55 cm
    Länge der Monoschiene

    Passt bis zu einer Beinlänge von 110 cm bei der Flexfoot Einstellung von 3 und beim Rudern ohne Schuhe(beim Messen der Beinlänge bitte beachten: barfuß auf dem Boden stehen und bis zum Hüftknochen messen)

    Kette oder Seil Hightech-Seil aus Synthetik
    Ketten-/Seilgehäuse Teilweise abgedeckt
    Monitor

    PM5

    Power Requirement Verwendet 2 D-Zellen-Batterien. Das Drehen des Windrades versorgt den Monitor mit Strom während des Ruderns, um die Lebensdauer der Batterien zu verlängern.
    Maximale Belastung

    227 kg

    Konstruktion

    Geschweißte Stahlkonstruktion

    Monitorarm Fester Monitorarm aus Aluminium. Der Winkel des Monitors kann verstellt werden.
    Lackierung

    Pulverbeschichtung

    Farbzusammenstellung

    Hellgrau mit dunkelgrauen Akzenten

    Lagerung

    Kann nicht, wie beim Modell D/E in zwei Teile zerlegt werden.

    Space Recommendations

    Aufgebaut: 198 cm x 61 cm
    Bei Benutzung: 213 x 122 cm
    Bei Lagerung: 198 x 61 cm

    Gewicht des Gerätes

    42 kg

    Verpackungsmaße

    Zwei Kartons:
    Karton 1: 38 cm x 56 cm x 142 cm
    Karton 2: 33 cm x 23 cm x 196 cm

    Gesamtgewicht inkl. Verpackung

    Karton 1: 26 kg
    Karton 2: 24 kg

    Warum wurde der Dynamic Indoor Rower so benannt?

    Beim Rudern auf dem Dynamic kommen Sie dem Rudern auf dem Wasser sehr nahe. Anders, als beim Modell D oder dem Modell E, bewegen Sie das Stemmbrett (dort, wo Sie Ihre Füße anschnallen). Ihr Oberkörper bleibt annähernd an einer Stelle, ganz ähnlich dynamisch (daher der Name) wie in einem Rennruderboot.

    Wie kann man das Rudern auf dem Dynamic mit dem Rudern auf dem Modell D oder E vergleichen?

    Rein technisch gesehen besteht der Unterschied darin, dass Sie beim Dynamic das Stemmbrettmodul hin und her bewegen im Gegensatz zum festen Stemmbrett bei den Modellen D und E. Während Sie beim Dynamic mit Ihrem Rollsitz an einer Stelle bleiben, bewegen Sie diesen sowohl beim Modell D als auch beim Modell E vor und zurück.

    Beim Rudern auf dem Dynamic kommt es vor allem darauf an, die Umkehrpunkte (in Auslage und Rücklage) genau zu treffen. Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass die Bewegung Ihres Schwerpunktes bei jedem Ruderschlag wesentlich geringer ausfällt als bei den Modellen D oder E.

    Wir haben den Dynamic so konstruiert, dass der Zug am Griff nach vorne beim Vorrollen wesentlich geringer ist als beim Modell D und E. Dieser Zug am Griff in Richtung Auslage ist eine Eigenschaft, die es beim Rudern in einem Boot nicht gibt. Dies ist also ein weiterer Pluspunkt beim Dynamic, wenn es darum geht dem Rudergefühl auf dem Wasser möglichst nahe zu kommen.

    Worin besteht der Unterschied zwischen dem Dynamic und dem Modell D oder E auf Slides?

    Zunächst einmal simulieren beide Geräte, bzw. Gerätekombinationen die Dynamik beim Rudern in einem Ruderboot. Während sich das Rudern auf dem Dynamic eher wie rudern in einem sehr leichtem Rennboot anfühlt, hat man mit den Slides eher das Gefühl, in einem schweren Boot unterwegs zu sein. Mit beiden Geräten haben Sie die Möglichkeit, zwei bis acht Rudergeräte als Mannschaft miteinander zu verbinden (Beim Dynamic brauchen Sie zusätzlich den Dynamic Link, um die Geräte miteinander zu verbinden)

    Welches ist nun der richtige Indoor Rower für mich?

    Um Ihre Ziele, fit zu werden, bzw. zu bleiben, zu erreichen, ist zunächst das Modell D oder E das richtige Gerät für Sie. Wenn der Preis dabei eine Rolle spielt, dann würden wir Ihnen das Modell D mit PM3 empfehlen, das Standard Gerät für alle Indoor Regatten. Weltrekorde werden derzeit hauptsächlich auf dem Modell D gefahren (aber vereinzelt auch auf dem Modell C oder E).

    Wenn Sie selbst Ruderer sind und Wert auf die Verbesserung Ihrer Rudertechnik legen, dann empfehlen wir Ihnen den Dynamic. Der Dynamic wird Ihnen dabei helfen, Ihre vordere und hintere Umkehr sowie den Beinschub und das Vorrollen zu optimieren und somit auch einen Beitrag dazu zu leisten, Ihre Bootgeschwindigkeit zu erhöhen.

    Ist der Dynamic eventuell besser für mich geeignet, weil er weniger Stellfläche beansprucht?

    Wir empfehlen Ihnen, dass Sie sich zunächst den Unterschied zwischen dem Dynamic und dem Modell D, bzw. E bewusst machen. Bei Benutzung benötigt der Dynamic weniger Platzbedarf (193 cm Länge) als die Modelle D & E (241 cm) oder die Modelle D & E auf Slides (335 cm). Diese Modelle können jedoch leicht in zwei Teile zerlegt werden und lassen sich somit mühelos lagern. Eine einfache Beförderung ermöglichen die Transportrollen, mit denen alle 3 Modelle ausgestattet sind. Der Dynamic lässt sich jedoch nicht in zwei Teile zerlegen und wiegt komplett montiert 42 kg; stellen Sie daher den Dynamic am besten an einem festen Platz auf. Bevor Sie sich für den Dynamic wegen seines geringeren Platzbedarfs entscheiden, sollten Sie sich vorher über seine Funktionsmerkmale ausführlich informieren.

    How does the sound made while using the Dynamic compare to the Model D or E?

    The Model D and E are engineered to be our quietest machines. The complexity of the Dynamic’s action involves more moving parts. These moving parts generate more sound than the Model D or E.

    Wird der Dynamic meinen Rücken schonen?

    Es gibt keinen Beleg dafür, dass der Dynamic rücken- oder gelenkschonender ist als die Modelle D & E. Dennoch gibt es wichtige Unterschiede zwischen einem herkömmlichen Rudergerät und dem Dynamic, die für manche Benutzer von Vorteil sein können. Im Gegensatz zum Dynamic Indoor Rower, bewegt man die Körpermasse bei einem normalen Indoor Rower hin und her. Dieser Richtungswechsel wird von der Rücken-, Bauch- und hinteren Oberschenkelmuskulatur gesteuert. Beim Rudern mit dem Dynamic, fährt man mit einer höheren Schlagzahl als beim normalen Indoor Rower und damit eher wie beim Rudern auf dem Wasser.

    Das Rudern mit hoher Intensität und niedriger Schlagzahl resultiert in einer hohen Kraft pro Schlag, die durch den Körper des Ruderers übertragen werden muss. Die höheren Schlagfrequenzen, die man beim Rudern mit dem Dynamic verwendet, ergeben eine geringere Kraft pro Schlag bei gleicher Leistung.

    Spüren Sie den Luftstrom aus dem Windradgehäuse beim Rudern?

    Beim Dynamic Indoor Rower befindet sich das Windradgehäuse in der Nähe des Athleten. Der Wind Shield wurde zur Nutzung mit dem Dynamic Indoor Rower entwickelt und besteht aus klarem Kunstoff. Der Wind Shield wird im Windradgehäuse montiert, um den Luftstrom aus dem Windradgehäuse vom Körper des Ruderers abzuleiten. Wenn Sie den Windshield abmontieren wollen, biegen Sie ihn vorsichtig und ziehen Sie ihn einfach nach oben.

    Wenn Sie den Wind Shield verwenden, wird der Drag Faktor und deswegen auch der Widerstand etwas geringer. Falls notwendig, können Sie die Luftklappeneinstellung anpassen. Mehr zur Luftklappeneinstellung erfahren Sie auf der folgenden Seite: Luftklappeneinstellung.

    Hinweis: Kunden, die einen Dynamic Indoor Rower gekauft haben, ehe der Wind Shield erhältlich war, können unseren Kundendienst bezüglich der Nachrüstung dieses Zubehörs kontaktieren.

    Warum wird beim Dynamic ein Seil statt einer Kette verwendet?

    Das Antriebssystem des Dynamic Indoor Rowers ist mit einem extrem stabilen und leichtem Hightech-Seil von Synthetik ausgestattet. Dank dieser Produkteigenschaften übertragen sich die Kräfte schnell und exakt, vor allem auch bei relativ hohen Schlagzahlen. Die Verwendung eines Seils statt einer schweren Kette bedeutet, dass der Zug am Griff nach vorne beim Vorrollen wesentlich geringer ist als beim Modell D und E. Dieser Zug am Griff in Richtung Auslage ist eine Eigenschaft, die es beim Rudern in einem Boot nicht gibt. Dies ist also ein weiterer Pluspunkt des Dynamic, wenn es darum geht dem Rudergefühl auf dem Wasser möglichst nahe zu kommen.

    Das Hightech-Seil von Synthetik ist dreieinhalb Mal so stark wie die Kette der Modelle D und E. Es kommt bei der Takelage von Segelbooten, bei Fischernetzen und sogar bei industriellen Hebesystemen zum Einsatz. Dennoch gehört eine Kontrolle des Seils unbedingt zur Wartung des Geräts dazu. Überprüfen Sie das Seil in regelmäßigen Intervallen auf sichtbare Verschleißerscheinungen. Sollte das Seil ausgefranst erscheinen, muss es trotzdem erst ersetzt werden, wenn die Fasern anfangen sich voneinander zu trennen.

    Wie unterscheiden sich die Zeiten auf dem Dynamic Indoor Rower von den Zeiten bei den Modellen D, E und den Slides?

    Die Unterschiede der Geräte liegen in der Dynamik sowie in der Mechanik und können leicht variieren. Die Vergleichbarkeit der Zeiten hauptsächlich vom individuellen Krafteinsatz ab. Je länger Sie mit dem Dynamic rudern, umso näher kommen Sie der Leistung, die Sie beim Modell D oder E erwarten würden.

    Wird der Dynamic Indoor Rower bei Indoor Wettkämpfen zum Einsatz kommen?

    Bei den Weltmeisterschaften in Boston sind keine Änderungen geplant. Die Wettkampfleiter treffen jedoch individuelle Entscheidungen bezüglich der Geräte, die bei ihren Wettkämpfen zum Einsatz kommen. Daher besteht die Möglichkeit, dass der Dynamic Indoor Rower auf Grundlage individueller Entscheidungen für einzelne Indoor Wettkämpfe eine Zulassung erhalten könnte.